Maryam Fahimi

Bildende Künstlerin aus dem Iran. Seit 1998 lebt und arbeitet in Nürnberg.

Nach einem Lehramtstudium im Iran hat sie eine Teilzeitstelle als Kunstpädagogin beim Institut zur Förderung der intellektuellen Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen (IIDCYA) begonnen und dort 14 Jahre lang zahlreiche eigenständige Projekte durchgeführt. Später hat sie an der Iran Broadcasting University in Teheran (Dāneshgāh-e Sedā va Simā) Fernsehproduktion (B.A.) studiert. Danach wurde sie als Produzentin und Regisseurin am Teheraner Fernsehen angestellt, wo sie zahlreiche Trickfilme für Kinder erstellt hat. Diese wurden sowohl in nationalen, als auch in internationalen Filmfestivals, unter anderem Stuttgarter Trickfilmfestival gezeigt. Währenddessen hat sie ihren M.A. im Fach Zeichentrickfilm an der Universität der Künste Teheran mit großem Erfolg abgeschlossen. Nachdem sie in Deutschland ankam, hat sie im Jahr 2001 an der Multimedia Akademie Nürnberg eine Ausbildung als „Mediengestalterin Bild und Ton mit Web“ absolviert. Hier konnte sie Ihren ersten Action-Trickfilm „Jasmins Traum“ drehen, der von RTL ausgestrahlt wurde. 2003 hat sich Maryam Fahimi an der Internationalen Filmschule Köln im Bereich Animation weiter qualifiziert. Als Abschlussarbeit wurde der Zeichentrickfilm „San Marino 63“ präsentiert. Im Jahre 2009 hat sie sich im Bereich Mediendesign für Digital und Printmedien an der Webmaster Akademie Nürnberg fortgebildet. Im Jahre 2010 hat sie zusammen mit ihrem Mann, Assad Bina Khahi, sechs Trickfilme für Siemens erstellt und ihr eigenes Atelier auf AEG gegründet. Seitdem ist Maryam Fahimi als freischaffende Kunst- und Medienpädagogin in Nürnberg tätig.