Rudyard Schmidt

Rudyard Schmidt ansässig in Nürnberg erschafft immersive, audiovisuelle Installationen und Skulpturen.
In den Jahren 2014 und 2015 sammelte er erste Erfahrungen im Lichtdesign. Seit 2016 erschafft Rudyard Hängende Lampen aus diversen receycelten Materialien mit sich bewegenden Schatten. Im Jahr 2018 war er Teil der Dickicht Crew und verantwortlich für das Bühnenbild und Lichtdesign des nicht unbekannten Garbicz Festivals in Polen. Im selben Jahr nahm er einen Auftrag der Stadtwerke Ingolstadt, eine Chill Area im elektrisierten Kleinstadt Modell zu erschaffen, an. Seitdem ist er selbständig als Bühnenbildner und hat in verschiedenen deutschen Film Produktionen mitgewirkt. (z. B. Leonhards Traum, Racko). Seit 2019 ist er Teil des Quellkollektives und unterstützt ehrenamtlich das Pilotprojekt Heizhaus auf dem ehemaligen Quelle Areal.

Selektierte Präsentationen:

umfassende Projekte bei der Liminale im Z Bau mit Kollektiv Naiv, Ulf im Z Bau Schwarmschreiben, Aqua Plastica Exhibition Nbg, Viril Exhibition Nbg, Taktraum Festival Ingolstadt, Garbicz Festival Poland und verschiedene Installationen bei Sitara, Kombinat Weichensteller, Desi Nürnberg , Split, Das Magische Theater, Heizhaus Nürnberg, Zbau Nürnberg, Waq Waq Kingdom Kantine Nürnberg.